Posts

Doggy-Style .... snoop snoop snoop

Bild
Falsch jedacht, Keule, es geht um Hunde
Hunde sind aber auch schon ein spezielles Thema. (Klick hier für mehr Hund). Während man in Berlin alle Nase lang (igitt) in Hundescheiße latscht, stößt man sich in Brandenburg eher die Nase an diversen Schildern zum Thema "Hund". 

Diese erklären entweder dem Hund, wo er nicht hinkacken soll oder sie erklären dem Menschen, wo sie gleich vom Hund gebissen werden. Oder gar gefressen? 

Interessant ist ja eigentlich eher, was man mal wieder über Menschen erfährt. Diese denken offenbar 1.) dass Hunde an der Leine nicht kacken können und 2.) dass Hunde eine Strichliste führen würden über ihre "Opfer".  




Und so ist der Dachsschon wieder inspiriert und achtet in Zukunft auf alle Hundeschilder. 

Natürlich fühlt er sich auch wieder diskriminiert - weil es nicht um Dachse geht. Würde es um Dachse gehen, würde er sich auch diskriminiert werden, und zwar aufgrund der Schilder, was immerhin besser ist, als durch Nichtbeachtung diskriminiert zu …

Soromon Tehlerjan und der Dachs und der Pascha

Bild
Sherlock Dachs und die Gedenkstätte
Irgendwas ist passiert, vermutlich genau hier. Wir fragen die Grabkerzen, deren Feuer erloschen ist. Wir fragen die Lilie aus Plastik, die beim umstoßen immerhin keine Erde verliert. Wir fragen das Foto des Mannes im Anzug. Wir erfahren: nichts. 

Immerhin steht da was: Soromon Tehlerjan nämlich. Das klingt nicht deutsch. Mehr erfahren wir bei unseren Recherchen im Internet. 

Es handelt sich nämlich um einen Armenier, der während des Ersten Weltkrieges beim Völkermord an den Armeniern seine Familie von 85 Personen verloren hat. Als verantwortlich dafür galt wiederum der frühere türkische bzw. osmanischen Innenminister Talât Pascha. Der hatte damals wenig Bock auf eine Auslieferung als Kriegsverbrecher an die Alliierten. Deutsche Politiker halfen ihm deshalb, nach Berlin zu flüchten, wo er unbehelligt lebte. Soromon Tehlerjan war davon wenig begeistert, deshalb verfolgte er am 15. März 1921 den Pascha und erschoss ihn in der Hardenbergstraße in Berlin-Ch…

Hey, Dr. Sommer-Dachs, wie finde ich zur Kiezkultur?

Bild
Der Dachs blättert wichtig in seinem höchstpersönlichenBuch der guten Tipps


Und was findet er darin? Na gute Tipps, Du Dummerchen. 

Der Dachs und ich haben zum Beispiel im letztem Jahr bei einem künstlerischen Kiezspaziergang mitgemacht. Wie das geht? Dazu begibt man sich erstmal einfach irgendwo hin. "Irgendwo" heißt ernsthaft irgendwo, nur im Kiez muss es sein, und man sollte sich da länger aufhalten können, ohne z.B. permanent von Touristen angerempelt zu werden. Und dann geht es los: Guck' Dich um. Irgendwo bleibt dein Auge hängen, und zwar bitte hoffentlich nur im übertragenen Sinn. 
Jetzt geht es los. Du hast vielleicht ein Köfferchen mit Mal- und Bastelmaterial dabei? Dann kannst Du gleich vor Ort etwas zu einem Detail kleinerer oder größerer Art gestalten, etwa ein Bild, eine Collage, eine Skulptur... Es ist erlaubt, das Ding oder das Panorama abzumalen, oder aber etwas zu gestalten, was zu deinen "Ding" passen würde, es ergänzen würde oder sein Gegentei…

Ein Spiel, gratis: In the box, in the city, many links, oh so pretty

Bild
Und so geht das Linkspiel: Erst guckstu das Bild oben. 

Dann: Lies den Text von Living in a box und klick auf jede Zeile, die dir gefällt. Sie führt dich zu weiteren Kunstwerken, die dich für deinen Tag inspirieren. 

Woke up this morning 
Closed in on all sides
Nothing doing
I feel resistance
As I open my eyes
Someone's fooling
I've found a way to break
Through this cellophane line
Cause I know what's going on
In my own mind

Am I living in a box
Am I living in a cardboard box
Am I living in a box

Life goes in circles
Around and around circulation
I sometimes wonder
What's moving underground
I'm escaping
I've found a way ...
I've found a way ...

(Anthony Critchlow, Marcus Vere, Richard Darbyshire)

Du fragst Dich, wo Du hier gelandet bist? Zu Recht. Aber es könnte der Beginn einer langen Kunsttherapie mit dem Dachs werden.

Der Dachs und die Grundlagen des neurolinguistischen Programmierens

Bild
"Die Erde ist eine Scheibe. Oder haben sie schon mal eine Pizza gesehen, die vor dem Verzehr nicht ausgerollt wurde?" Der Dachs macht jetzt "NLP". Das Neuro-Linguistische Programmieren gilt als bedeutsames Konzept für Kommunikation und Veränderung und klingt dazu auch noch schick. Klar, dass der Dachs - nach Jahrzehnten, in denen sich Andere damit wichtig gemacht haben - nun auch auf den Zug aufspringen muss. 

NLP, das sind Ideen, die so banal sind, dass die findigen Multi-Level-Trainer ihnen einen pseudo-wissenschaftlichen Anstrich verpassen oder sie mit stichhaltigen, leider nur in sich logischen Argumenten zu "beweisen" versuchen. 

Soweit, so gut.... Menschen haben also eine Wahrnehmung, sie haben grundsätzlich die Absicht, zu überleben und es ist voll von Vorteil, wenn man seinem Gegenüber zuhört und auf das Gesagte eingeht. So zumindest erklärt der Dachs NLP. Und wen wundert es da, dass er keine Kohle mit seinen teuren NLP-Seminaren scheffelt? 

Die Kuns…

Sieht das aber schön aus!

Bild
Farbverläufe und romantische Untergänge, äh, SonnenuntergängeIch muss sagen: Meine Tochter malt, zeichnet und bastelt sehr viel ordentlicher als ich. Und schneller auch.  „Vergleich das mal“ hat sie gesagt. Und: „Das muss jetzt aber auch in deinen Blog!“.
Fremde Federn schmücken unseren Blog Bittesehr. Da sind die Kunstwerke. Fremde Kunstwerke.   Der Dachs und ich sind da nicht so pingelig mit dem, was in den Blog muss und darf. Dieser Blog hat wenige Klicks (im Schnitt so 25 pro Post) und ist demnach noch ein Geheimtipp für Kenner in Sachen Kunst. Sagt der Dachs, und der muss es wissen.
Selbstbewusstsein stärken mit kleinen KunstwerkenUnd im Grunde geht es ja auch um Kunsttherapie. Meine Tochter hat hier eindrucksvoll bewiesen, dass man mittels Kunsttherapie dann auch das Selbstbewusstsein stärken kann. Indem man das Machwerk einfach mit einem Anderen vergleicht, das aus der eigenen Perspektive Kacke aussieht.
Kunstwerke – immer ein Grund, sich mal kurz selbst zu loben. 

Willkommen im März....Heiligenkalender mit klangvollen Namen

Bild
Museumsstück Kalender
Wer den Dachs bereits kennt, der weiß, wie gerne er sich in Museen aller Art aufhält - natürlich nicht, ohne dort auch eine beträchtliche Menge Unfug zu machen, aber das steht auf einem anderen Blatt. Im Vonderau Museum in Fulda hat der Dachs alte Kalender gefunden, und natürlich sofort nach altertümlichen Hinweisen zum Thema "Dachs" geforscht.... Die gab es jetzt nicht so direkt, aber er hat natürlich interessante Sachen zum Thema Kalender herausgefunden....
die präsentiert er jetzt in kleinen, monatlich verdaubaren Häppchen.  

Traue nie einem lauen Wind im März oder einem versöhnten Feind.Der März ist für sein Wetterchen irgendwo zwischen sibirischem Winter und Eiscafé-Saison bekannt, jedenfalls hier in Berlin. Daher sagt man auch: "Der März soll wie ein Wolf kommen und wie ein Lamm gehen.", in der Hoffnung, dass das Ende besser wird als der Anfang. Der Dachs möchte an dieser Stelle dringend erwähnen, dass der März nach dem römischen Kriegsgott…

Der Anbau vom Görli

Bild
Immer mehr Menschen wohnen draußen. (vgl.: Wohnen in der Stadt )

Hier wurde ein zusätzliches Zimmer eingerichtet, direkt unter der Hochbahn in Kreuzberg am Görlitzer Bahnhof. Mit viel Sinn für Ästhetik und Kunst. Geht gucken, und spendet einen kleinen Euro. Bei aller Armut - hier ist immer Kunst und Inspiration. Ich liebe Berlin. 


Hey, Dr. Sommer-Dachs... wie gestaltet man seine Freizeit?

Bild
Der Dachs blättert wichtig in seinem höchstpersönlichenBuch der guten Tipps

Tja, es kommt so ein bisschen darauf an, wo man ist. Und ich schätze auch - wer man ist. Die ganz Schlauen kommen nämlich gerne um die Ecke mit: "Freizeit? Hab ich nicht!". Ist falsch, Du gestaltest sie nur nicht, sondern sie gestaltet sich von selbst. Du bist also bereits Sklave Deiner Freizeit geworden, was irgendwie gar nicht so sehr für Dich spricht. 

Also, was wir nun wirklich dringend benötigen sind die Tipps vom Dachs. Und der legt uns nah, doch einfach mal zu gucken, was wir tun wollen einerseits und was wir tun sollen andererseits. Anschließend wird es kreativ, denn nun verbinden wir das Angenehme mit dem Nützlichen. Du solltest mal wieder Tante Erna besuchen, hast aber eher Bock auf Kino? Hol sie ab und geh mit ihr ins Kino. Du solltest Joggen, willst aber lieber Fernsehen? Vor der Glotze joggen ist Deine Lösung. Ich bin sicher, Du kommst selbst auf diese anderen Dinge, die man noch verbind…

Rentiere und verpilzte Zeitgenossen in Leipzig

Bild
Leipzig - irgendwo im WohngebietIch geh so meines Weges.... da höre ich Gesänge im siffigen Vorgarten.... Ein Verwandter vom Dachs, oha!

Ludolph, the green-nosed reindachs
Had a very dirty nose
And if you ever saw it
You would even say it makes you sick

All of the other reinbadgers
Used to laugh and call him names
They never let poor Ludolph
Join in any reindachs games

Shalalala.... und jetzt bitte alle...

(Gott sei Dachs äh Dank waren die Füße einbetoniert - was da alles passieren kann)

Then one foggy Spielplatz-eve
Fliegenpilz-Jockel came to say
Ludolph with your nose so green
Won't you guide my sleigh with Cocain....

Then all the reinbadgers loved him
As they shouted out with glee
Ludolph the red-nosed reindachs
You'll go down in LSD-history

Plötzlich war da also dieser Spielplatz mit barbusigen Fliegenpilzfrauen und kiffenden Pilzopas und so. 
Ich hab gedacht, das glaubt uns wieder kein Mensch, daher die Beweisfotos. 

Im Hintergrund ist auch noch eine Pilzprostituierte, von links nähert sich …

Romantik zum verpassten Valentinsdachs, äh, Tag

Bild
Heute mal wieder ein Gedicht...


Du fragst Dich, wo Du hier gelandet bist? Zu Recht. Aber es könnte der Beginn einer langen Kunsttherapie mit dem Dachs werden.

Ihr Tee, Mr. Badger....

Bild
Another 72-hour hack....
Hab mal wieder gefunden, was ich gesucht habe: Ein Tablett. Es läuft nämlich so, dass ich mir die Dinge vorstelle, die ich kaufen möchte, und sie recht oft in der Folgewoche auf der Straße finde. 
Meine Freundin Sabrina hat gesagt: "Boah, ist das hässlich."  
Ich hab es beklebt. Jetzt ist es Kunst. Und die bewertet man nicht in diesen Kategorien, vor allem nicht, wenn Dachse dabei sind. Tadaaaaa. 

Du fragst Dich, wo Du hier gelandet bist? Zu Recht. Aber es könnte der Beginn einer langen Kunsttherapie mit dem Dachs werden.

Immobilien für das Federvieh

Bild
Du und Dein Bausparvertrag Wo kann man heute noch günstig ein Haus kaufen? Na logisch, im Baumarkt. Oder man baut selbst. Diese schicken Wohnhäuser hängen in der Luft, was den ganzen Stress mit Grund und Boden spart.

Und das Beste ist: Du musst nicht drin wohnen, sieht ja ohnehin spießig aus, das Ganze. Besorg dir lieber ne kleine Wohnung in Berlin, und dann fährst Du ins Umland und - nunja - wunderst Dich über diese nice gestalteten Vogelhäuser auf dem Land. Mit vier Eingängen und Sonnenterrasse.
Was geht denn ab in so nem Haus? Da wohnt Frau Meise, die hat n Dachs. Die will nämlich ihr Futter nicht teilen, und schickt daher Herrn Amsel regelmäßig zum Teufel, wenn sie weiß, dass Fütterung durch benachbarte Menschen naht. So jedenfalls erzählt es der Dachs. Dann hat er gesagt, ich soll mir das Ganze doch bitte mal aus der Nähe ansehen, wenn ich ihm nicht glaube. Ich also los, und gesehen hab ich: Nix. Aber als ich zurück nach Hause kam, waren meine Schoko-Vorräte leer und ich hatte da s…

Hey Dr. Sommer-Dachs... gib mir NEUN Urlaubstipps

Bild
Der Dachs blättert wichtig in seinem höchstpersönlichenBuch der guten Tipps

Der erste Tipp lautet: Leg mal den Kopf schief, dann kannst auch Du im schlauen Dachsbuch lesen. Der nächste Tipp lautet: Hauptsache Du hast ein gutes Programm. 

Natürlich bietet sich ein Kunsturlaub an, genauer gesagt: Ein Kunsttherapie-Urlaub. Den kann man auch so ziemlich überall machen. 

Man könnte dabei zum Beispiel folgende 9 Tipps beherzigen: 

Kunststück Nummer 1: Lass Dein Handy so oft wie möglich in der Tasche
Kunststück Nummer 2: Schlaf aus. Erst wenn Du das Gefühl hast, Du könntest jetzt ein wenig Inspiration und Kaffee brauchen, stehst Du auf. 
Kunststück Nummer 3: Der Tanz zum Kaffee. Er ist kürzer, wenn Du in der Küche geschlafen hast, und länger, wenn Du in die nächste Stadt zur Bäckerei musst. Aber hauptsache tanzend. 
Kunststück Nummer 4: Kaffeesatzgemälde im Ausguss. Schmeiß den Kaffeesatz mit Schwung ins Waschbecken und lass kurz das Wasser laufen. Wohlgemerkt - zu kurz, um es zu säubern. Schau d…

Säulen Street Art Fund - und ein Gedicht

Bild
Treffen sich zwei Penisse mit Augen ich geh nicht vorbei kann als Kunstwerk taugen. 

Wir können es loben
viel Schwarz-Weiß
ein Schmetterling oben.
Geh weg mit dem Scheiß.
Nicht jeder kann dichten,  Aber - das ist jetzt scharf - ich sag es euch Wichten:  jeder darf!
Da guckt ihr, ihr Nieten,  kann mir keiner verbieten!

(mehr Gedichte findest Du hier)

Du fragst Dich, wo Du hier gelandet bist? Zu Recht. Aber es könnte der Beginn einer langen Kunsttherapie mit dem Dachs werden.

Hey, Dr. Sommer-Dachs... wie soll ich mich einrichten?

Bild
Der Dachs blättert wichtig in seinem höchstpersönlichenBuch der guten Tipps
Und meint: Kommt darauf an. (Sagt er übrigens immer). Andere Menschen sehen an Deiner Wohnungseinrichtung wer Du bist und wer Du sein willst. Mit diesem Wissen können wir ein schlauer Dachs sein, und andere täuschen, aber Achtung: Da sind wir nicht die Ersten. Unzählige Menschen drapieren jede Menge Bücher in ihrer Wohnung, um den Eindruck zu vermitteln, sie würden viel lesen. Deshalb denkt der Dachs zweimal um die Ecke. Weg mit den Büchern. Jetzt denken die Oberschlauen mit den Büchern nämlich, dass wir mindestens dreimal so viel lesen, es aber nicht nötig haben, die Bücher zu zeigen. Der Effekt wird verstärkt, wenn dem Gast auf der Suche nach Klopapier zufällig eine Kiste Bücher entgegenfällt. 

Du kannst auch die Wohnung eines Paranoiden oder Depressiven mit wenigen Handgriffen überzeugend darstellen, indem Du z.B. Überwachungskameras aufstellst, Alufolie auslegst, den Müll nie mehr wegbringst und leere Wein…

Es ist Februar! Mach' keene Schulden und wasch' Dich!

Bild
Museumsstück Kalender
Wer den Dachs bereits kennt, der weiß, wie gerne er sich in Museen aller Art aufhält - natürlich nicht, ohne dort auch eine beträchtliche Menge Unfug zu machen, aber das steht auf einem anderen Blatt. Im Vonderau Museum in Fulda hat der Dachs alte Kalender gefunden, und natürlich sofort nach altertümlichen Hinweisen zum Thema "Dachs" geforscht.... Die gab es jetzt nicht so direkt, aber er hat natürlich interessante Sachen zum Thema Kalender herausgefunden....
die präsentiert er jetzt in kleinen, monatlich verdaubaren Häppchen.  
























Geborgt wird nur einmal im Jahr, und zwar am 30. Februar.Soweit die Bauernweisheit zum Monat Februar. Sicherlich in manchen Fällen ziemlich weise, sonst fällt der Fastensonntag etwas länger aus, wenn man seine Schulden nicht bezahlen kann. Die wurden schon immer zum Ersten eingetrieben, und früher öfter mal auf echt fiese Weise. Das Kalendersystem, das wir heute benutzen, ist übrigens der gregorianische Kalender, und das ist durcha…

Hey, Dr. Sommer-Dachs... wie geht das mit der Kindererziehung?

Bild
Der Dachs blättert wichtig in seinem höchstpersönlichenBuch der guten Tipps


Stille Treppe
Er ist nämlich die Superdachsnanny und rückt in bestimmten Familien persönlich an, um dort gute Tipps zu hinterlassen. Diese funktionieren meist überhaupt nicht, weshalb sich der Dachs dann auf die stille Treppe zurückzieht. Diese stille Treppe verfügt über einen Whirlpool, Netflixzugang, ein kühles Bier und ein kuscheliges Sofa. So für alle Fälle. Prost Dachs, Du hast mal wieder sehr geholfen. 


Drei - zwei - eins - äh Deins
Schafft man es, den Dachs wieder von der stillen Treppe wegzulocken - etwa dadurch, dass man durch eigenen Besuch in Begleitung der Kinder eine Art "laute, gröhlende Treppe" daraus macht, so kann man erneute Tipps provozieren. Diese lauten in etwa, dass man leise und respektvoll miteinander umgehen sollte und zwar zackig. Dann zählt der Supernannydachs, und zwar rückwärts, um den Ernst der Lage zu verdeutlichen. Wenn bei eins nix passiert ist, dann geht die Superdachs…

Dachsmode - Fashionprobleme mit dem Handy lösen

Bild
Zwei Lebensthemen hat der Dachs: Was ziehe ich an und was fresse ich heute? In diesem Fall liegt der Dachs bereits vollgefressen auf dem Bett und hat seinen Kleiderschrank entleert. 

Enttäuschenderweise springt ihn die modische Inspiration jedoch nicht an und er rollt sich lustlos auf seiner Matratze. 
Was er natürlich dabei hat, auch wenn man es hier nicht sieht: Sein Dachs-Mobile-Phone. Mit Smart, mit Internet. Und da sucht er Inspiration. Bei Pinterest und bei diversen Modeblogs. 
Und weil das Surfen im Internet müde macht, beginnt der Dachs bald zu träumen. 

Braucht der Dachs nen Modeblog?!Der Dachs träumt von seinem eigenen Modeblog. Da würde er hübsche Fotos veröffentlichen. Und modische Must-haves, wie zum Beispiel ein gehäkeltes Drachenkostüm. Zugleich würde er Dir aber auch sagen, dass nunmal jeder seinen eigenen Stil hat. Und dass man als cooler Dachs keinen Trends hinterherläuft. 


Lösung liegt so nah
Plötzlich findet der Dachs auf seinem Handy etwas sehr Kleines, das das Problem …